Internationale Akademie für Angewandte Akupunktur und Natürliche Heilweisen

Kursbuch Bewegungsmedizin
2017 - 2019

Mit allen Detail-Informationen:

Curriculum
Kursorte und Kurstermine
Anmeldeformulare

 
Dokument als pdf-Datei verfügbar

Termine

Kursgebühren

Bewegungsmedizin

Ausbildung Bewegungsmedizin

Die Ausbildung "Bewegungsmedizin" der IAN-Akademie umfasst die Grundlagen der Bewegungsmedizin und zeigt Methoden zur Prävention, Heilung und Linderung von Krankheiten auf. Wissenschaftliche Erkenntnisse der Physiologie und der Pathophysiologie der menschlichen Bewegung, die physikalischen Grundlagen der Mechanik sowie die Auswirkung mechanischer Kräfte auf Statik, Dynamik und Auxiometrie sind Basis für individuell angepasste Therapien sowie Präventions-Strategien und -Maßnahmen bei bewegungsmedizinisch relevanten Krankheitsbildern. Ein besonderer Schwerpunkt der Bewegungsmedizin liegt im gezielten Einfluss auf die Muskelansätze. Angestrebt wird die Korrektur von pathologischen Gelenkstellungen, erst auf Basis der physiologisch regelrechten Statik folgt der gezielte Muskelaufbau für eine langfristig gesunde Dynamik und Auxiometrie.

Schwerpunkte der Bewegungsmedizin

  • Rückenschmerz-Erkrankungen
  • Kopfschmerz-Erkrankungen
  • Hals-, Schulter-, Nackenschmerz-Erkrankungen
  • Kyphose (BWS)-Erkrankungen
  • Lordose (LWS)-Erkrankungen
  • Erkrankungen von Hüfte und ISG
  • Knie-Erkrankungen
  • Fußdeformationen
  • Hand- und Fingerschmerz-Erkrankungen
  • Pneumologische Erkrankungen
  • Hauterkrankungen, auch Allergie
  • Hypotonus, Hypertonus und Herzkreislauferkrankungen
  • Adipositas und Metabolisches Syndrom
  • Diabetes mellitus
  • Magen-Darm-Erkrankungen (inklusive Leber-, Gallenwegs- und Pankreaserkrankungen)
  • Nephrologische und Blasen-Erkrankungen
  • Gynäkologische und Beckenboden-Erkrankungen
  • Osteoporose
  • Tumor-Erkrankungen
  • Psychiatrische und psychosomatische Erkrankungen
  • Neurologische Erkrankungen, auch Schwindel
  • Chirurgische Patienten (prä- / postoperativ)
  • Posttraumatische und Rehabilitations-Patienten
  • Prävention im
    • Kleinkindalter
    • Schulkindalter
    • Studentenalter
    • Elternschaft
    • Berufsalter
    • Senioren- und Rentenalter

Die gesamte Weiterbildung umfasst 80 Std. Kursausbildung und 20 Stunden Praktikum inklusive Fallbearbeitung, die in 2 Blöcken angeboten werden und üblicherweise Mittwoch bis Sonntag stattfinden. Es kann mit jedem Kursblock begonnen werden.