Internationale Akademie für Angewandte Akupunktur und Natürliche Heilweisen

Über uns

Die IAN-Akademie

Historie und Ausrichtung

Die IAN-Akademie (Internationale Akademie für Angewandte Akupunktur und Natürliche Heilweisen) unter der Leitung von Dr. med. Dipl.-Ing. Susanna Schreiber besteht seit mehr als 20 Jahren.

Nach einem Diplom-Ingenieurstudium der Werkstoffwissenschaften und dem Medizinstudium widmete sich Dr. Schreiber unter Anderem Fragestellungen der biomedizinischen Technik bevor sie sich komplett der Medizin mit Niederlassung in eigener Praxis verschrieb.

Erfahrungen auf Forschungsreisen in die verschiedensten Länder mit alternativen und komplementären Heilmethoden zur Ergänzung der Schulmedizin und die missionarische Arbeit des Schwiegervaters als Arzt motivierten Dr. Schreiber diesen Heilmethoden auch in Deutschland einen breiteren Raum zu schenken. Sie entschloss sich das erworbene Wissen weiterzugeben und Arztkollegen in diesen Methoden aus- und fortzubilden.

Neben einem fundierten Theoriegebäude werden Fallbeschreibungen, praktische Tipps zu spezifischen Krankheitsbildern sowie reale Patientenbehandlungen geboten. Zu jedem Kurs können Sie nach Absprache eigene Patienten zur Live-Behandlung mitbringen.

 

Akupunktur
Die IAN-Akademie startete mit der Ausbildung von Kollegen in Akupunktur; heute finden die Kurse bundesweit statt. Dr. Schreiber lehrt die Inhalte des Curriculums der Bundesärztekammer in Körper- und Ohrakupunktur für die Zusatz-Weiterbildung „Akupunktur“ und vermittelt Fortgeschrittenen weitere Techniken wie z. B. SuJok-Handakupunktur und die japanische YNSA (Yamamoto New Scalp Acupuncture).
 

Naturheilverfahren
Die Heilerfolge dieser nebenwirkungsfreien Methoden motivierten zur Erweiterung des Kursangebotes um das Fach Naturheilverfahren, das der Schwiegervater bereits Jahre zuvor in Deutschland mit eingeführt hatte. Die Zusatz-Weiterbildung „Naturheilverfahren“ vermittelt einen exzellenten Überblick über alle naturheilkundlichen Verfahren und ermöglicht dem Arzt somit eine persönliche Selektion seiner bevorzugten Verfahren.
 

Homöopathie

Die positive Resonanz darauf führte zum Kursangebot „Homöopathie“ als weiterem Komplementärangebot. Zahlreiche Kollegen schätzen die erfolgreiche Kombination von Akupunktur und Homöopathie.
 

Akupunktur Kassenabrechnung

Mit der Einführung der Kassenabrechnung der Akupunktur wurde seitens KV zusätzlich der Besuch der Kurse „Psychosomatische Grundversorgung“ und „Interdisziplinäre Schmerztherapie“ verlangt. Angeboten wurden damals jedoch nur Kurse „Spezielle Schmerztherapie“, die wenig mit Akupunktur gemein haben.
 

Interdisziplinäre / Ganzheitliche Schmerztherapie

In Abstimmung mit Anästhesisten und schmerztherapeutisch tätigen Fachärzten entwickelte Dr. Schreiber ein Curriculum für die „Interdisziplinäre/Ganzheitliche Schmerztherapie“, das neben den schulmedizinischen Methoden auch komplementäre Ansätze der Schmerzbehandlung umfasst, wie Naturheilverfahren, Homöopathie und Akupunktur, u. a. auch spezielle Akupunkturformen wie die japanische YNSA. Dieses besondere Kursangebot wird mit großem Interesse angenommen.
 

Psychosomatische Grundversorgung

Die Kurse in „Psychosomatischer Grundversorgung“ finden teils als Blockkurse, teils über das Jahr verteilt (Balintgruppen) statt und werden mehrfach jährlich durchgeführt. Zwischenzeitlich sind sie integraler Bestandteil der Facharztausbildung Allgemeinmedizin und Gynäkologie geworden. Viele Kollegen besuchen die Kurse auch zur eigenen Horizonterweiterung.
 

Ernährungsmedizin

Zur Vervollständigung des ganzheits-medizinischen Ansatzes hat Dr. Schreiber das Angebot mit Kursen in Ernährungs- Bewegungs- und Atemmedizin ergänzt. Die Fortbildung in Ernährungsmedizin setzt – wie auch die sonstigen Aus- und Weiterbildungen – das jeweilige Curriculum der Bundesärztekammer um.
 

Bewegungsmedizin und Atemmedizin

Anders bei der Bewegungsmedizin und der Atemmedizin: Hier gibt es derzeit noch keine Vorgaben seitens der Ärztekammern! Die von Dr. Schreiber entwickelten Curricula sind in Deutschland einmalig. Der Zeitpunkt ist genau richtig, denn Krankenkassen erstatten vermehrt Kosten für Bewegungstherapie- und Atemtherapie-Kurse, die Ärzte in Ihren Praxen anbieten.
 

Professionelle Ärztliche Kommunikation

Studien zeigen, dass 80 % der Behandlungsfehler auf Kommunikationsproblemen zwischen Arzt und Patient beruhen. In Arztportalen beschäftigen sich über 50 % der negativen Kommentare und Rankings mit „mangelnder Zeit“ und „Nicht-Zuhören“ des Arztes.

Die von der Ärztekammer anerkannte und zertifizierte Ausbildung vermittelt Methoden und Verhalten, die erarbeitet und eingeübt werden. Negativer Arzt-Patienten-Kommunikation wird somit schon im Ansatz professionell gegengesteuert und es werden höhere Zufriedenheitsgrade erreicht.
 

Palliativmedizin

Die Palliativmedizin nimmt einen immer stärkeren Raum im medizinischen Alltag ein. Sie ist zunehmend ein Thema für alle niedergelassenen Ärzte und zudem eine gesundheitspolitische Vorgabe. Die IAN-Akademie spricht besonders diese Zielgruppe an unter Einbezug komplementär-medizinischer Aspekte.
 

Manuelle Medizin / Chirotherapie

Die Manuelle Medizin nutzt theoretische Grundlagen, Kenntnisse und Verfahren der unterschiedlichen medizinischen Gebiete zur Befundaufnahme am Bewegungssystem, dem Kopf, viszeralen und bindegewebigen Strukturen. Unter präventiver, kurativer und rehabilitativer Zielsetzung werden vorliegende Funktionsstörungen mit der Hand behandelt.
 

Ganzheitliche Medizin

Die IAN-Akademie mit Dr. Susanna Schreiber ist heute das führende Ausbildungs-Institut für Ärzte in ganzheitlicher Komplementärmedizin.
 

Master der Komplementärmedizin
Dieses Diplom können Ärzte erwerben, die mindestens zwei komplette Ausbildungen mit insgesamt mindestens 500 Stunden bei der IAN-Akademie erfolgreich absolviert haben und damit ihre breite komplementärmedizinische Ausrichtung dokumentieren.
 

Ärztekammeranerkennung
Alle Kurse sind von den Ärztekammern anerkannt und mit CME-Fortbildungspunkten zertifiziert.
 

Hauptkursort

Die Kölner Kurse finden alle in den neuen Akademieräumen direkt am Kölner Dom statt. Der Blick auf den Kölner Dom und das Forum Romanum motiviert zusätzlich.
 

Weiterentwicklung durch Kursteilnehmer

Zahlreiche Kollegen haben uns auf unserem Weg und in unserer Entwicklung begleitet. Ihre Anregungen waren stets hilfreich und haben uns angespornt unser Kursangebot bis zum heutigen Stand immer wieder zu erweitern und abzurunden. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer für die langjährige Unterstützung und Treue. Sie haben uns motiviert den Sprung in die neuen großzügigen Räume direkt am Kölner Dom und Hauptbahnhof zu wagen.
 

Dankbare Patienten

Die Patienten sind von der nebenwirkungs-freien Medizin - kombiniert mit den Tipps zur gesunden und erfolgreichen Lebensführung – begeistert.